Stamm Karthago-Persepolis

Wir, der Mädchen- und Jungenstamm Karthago-Persepolis aus Köln-Mauenheim, möchten uns hier Euch vorstellen.

Regelmäßig treffen sich Meuten, Sippen, Roverrunden und die Leiterrunde im Pfarrheim von St.Quirinus auf der Bergstraße.

Obwohl eine Vielzahl unserer Aktivitäten im Jugendheim der katholischen Kirche stattfinden, bedeutet dies nicht zugleich, dass wir an die Kirche gebunden sind. Wir legen großen Wert auf unsere Interkonfessionalität. Unsere Mitglieder sind frei in der Wahl ihrer religiösen Glaubensrichtung. Dennoch sehen wir uns als Teil der Pfarrgemeinde und engagieren uns auch entsprechend an diversen Aktivitäten in und rund um die Gemeinde MauNieWei. Ob beim Pfarrfest, auf Pfarrsitzungen oder bei anderen Teilen des Gemeindelebens, wir als Pfadfinder zeigen Präsenz und zugleich Hilfsbereitschaft.

In den Meuten Wilde Wölfe und Dreckspatzen liegt der Schwerpunkt unserer Jugendarbeit in erster Hinsicht auf das spielerische Erwerben von Gruppenzugehörigkeitsgefühl, dass eine besonders große Rolle im folgenden Pfadfinderleben spielt. Pfadfinderisches Können soll auf den regelmäßig stattfindenen Fahrten, wie Oster-, Pfingst-, Meuten- und Winterfahrt  vermittelt werden. Hauptsächlich steht der Spaß im Vordergrund.

In den Sippen achten wir verstärkt auf pfadfinderisches Können, um sie auf Gruppenfahrten und anderen Fahrten von der Theorie in die Praxis umzusetzen.  Jugendarbeit in erster Hinsicht auf das spielerische Erwerben von Gruppenzugehörigkeitsgefühl, das eine besonders große Rolle im folgenden Pfadfinderleben spielt. Pfadfinderisches Können soll auf den regelmäßig stattfindenen Fahrten, wie Oster-, Pfingst-, Meuten- und Winterfahrt  vermittelt werden. Hauptsächlich steht der Spaß im Vordergrund.

KarthagoTV

Auch Musik spielt eine wichtige Rolle in unserem Stamm, da wir regelmäßig beim Bundes Singe Fest auftreten und uns zuvor intensiv, als gemeinsamer Stamm, während den Proben mit den Liedern auseinandersetzen, die wir aufführen werden.

Gegründet wurde unser Stamm 1972 zunächst als reiner Jungenstamm Karthago, bevor einige Jahre später der Aufbau des Mädchenstammes Persepolis begann.

1981 wurden beide Stamme zu Karthago-Persepolis fusioniert, der bis heute noch in dieser Form besteht

Zur Herkunft unseres Namens lässt sich folgendes sagen.

Karthago ist eine Nordafrikanische Stadt, die für Prunk und Pracht steht. Hannibal, ein karthagischer Feldherr soll mit Elefanten über die Alpen gewandert sein, um Rom anzugreifen. Daher befindet sich auf unserem Stammeslogo auch ein Elefant.

Persepolis war die Hauptstadt des ehemaligen Perserreiches, das für Glanz und Gloria stand.

Daraus ergibt sich die Zusammensetzung unseres Namens, der gewissermaßen so interpretiert werden kann.

Karthago-Persepolis ist ein großer Stamm in Köln, und Köln ist eine der prächtigsten Städte, nördlich von Afrika!

Zurück zur Gegenwart: Unsere aktuelle Stammesführung besteht aus unserem Stammesführer Manuel „Flinti“ Flintrop und seinen Stellvertretern Michelle „Shelly“ Freisinger, Lina Schmitt und Nico Wessel.

Des Weiteren haben wir eine sehr aktive Leiterrunde, die sich viele, kreative Angebote für den Stamm ausdenken und  sowohl Fahrten, als auch Gruppenstunden organisieren. Sie besteht aus etwa 20 Pfadfindern.

Unser Stamm hat circa 180 Mitglieder.

Wir hoffen, Ihr konntet nun ein gutes Bild von unseren Stamm erlangen.

Falls ihr noch mehr Infos, Bilder oder Kontaktdaten haben wollt, schaut doch einfach mal auf unserer Homepage www.pfadis.de vorbei.